Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

EH & SAN, Einsatzübung

Amoklauf in der BBS Holzminden

Großangelegte Terror-Übung der Polizei in Holzminden

Veröffentlicht: Freitag, 08.11.2019
Autor: Niko Stille

Es ist kurz nach 17:30 Uhr, als die ersten Notrufe in der Leitstelle in Hameln eingehen. Zum Teil schwer verletzte Personen und ein bewaffneter Täter werden von flüchtenden Schülern gemeldet. Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Johanniter, DRK und DLRG werden daher am Freitagabend in die Georg-von-Langen-Schule alarmiert.

Die DLRG ist bei Großereignissen in den Rettungsdienst eingebunden und übernimmt an dem Abend die Aufnahme und Versorgung der Verletzten, die zum Teil schwerstverletzt mit Schuss- und Stichwunden an der Sammelstelle von der Polizei übergeben werden. Da eine anhaltende Bedrohungslage durch den Täter und eine im Eingang platzierte Gasflasche vorliegt, muss eine „Crashrettung“ durch die Polizei erfolgen und der Rettungsdienst kann nicht in die Schule.

Bericht und Eintrag in das Einsatztagebuch folgen. Bilder: Holzminden News

E-Mail an Niko Stille:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen  

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden