Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

EH & SAN, Einsatz

Schwerer Verkehrsunfall mit einem Todesopfer

Veröffentlicht: Mittwoch, 02.06.2021
Autor: Niko Stille
Sammelplatz vor der Unfallstelle

Einsatz für die DLRG Holzminden

Die ehrenamtlichen Retter der DLRG Ortsgruppen Holzminden und Bodenwerder wurden am Mittwochabend um 19:13 Uhr zu einem Einsatz zwischen Bodenwerder und Rühle alarmiert. Zur Unterstützung des Rettungsdienstes waren zwei Bullis und der Gerätewagen Rettung besetz worden. Auf der Anfahrt stellt sich heraus, dass es mindestens fünf schwer verletzte Personen nach einem frontalen Zusammenstoß zweier Bullis geben solle. Insgesamt vier Rettungshubschrauber seien im Anflug.

Vor Ort erfolgte vorrangig die Betreuung von Unverletzten und Ersthelfern. Der Rettungsdienst kümmerte sich währenddessen um die teils schwer verletzten Personen, darunter auch drei Kinder im Alter zwischen sieben und 14 Jahren. Ein Fahrer verstarb trotz intensiver Rettungsmaßnahmen noch vor Ort.

Kurz nach 21:00 Uhr konnte der Einsatz für uns beendet werden.

 

Den Familien und Hinterbliebenen wünscht die DLRG Ortsgruppe Holzminden viel Kraft für die nächste Zeit und alles Gute.

Auch für die ehrenamtlichen Retter sind Einsätze mit tödlichem Ausgang nicht alltäglich. Insgesamt waren fast 70 Einsatzkräfte verschiedenster Rettungsorganisationen vor Ort.

 

Ergänzend die Pressemeldung der Polizei Weserbergland …:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/4931699

und des Täglichen Anzeigers Holzminden:

https://www.tah.de/newssingle/bodenwerder-schwerer-unfall-fordert-ein-todesopfer

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing