Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt .

Veranstaltungen

40 Kisten Hilfsmaterial für die Ukraine

Veröffentlicht: 12.03.2022
Autor: Chiara-Marie Kockmann

Große Resonanz bei durchgeführter Spendenaktion

Die gemeinsame Spendenaktion der Georg-von-Langen-Schule und der DLRG Holzminden ist beendet. Insgesamt konnten 40 Kisten voller Medikamente und Erste-Hilfe-Sets an die Privatperson in Stadtoldendorf am Freitag übergeben werden. Diese werden bereits am Samstagmorgen an die polnische Grenze gefahren und dort von einem ukrainischen Arzt in Empfang genommen, um sie dann direkt nach Kiew zu bringen. 

---

Ergänzend der Presse-Artikel der BBS-Holzminden: 

Die Spendenaktion von Erste-Hilfe-Sets und Medikamenten der Georg-von-Langen-Schule, Berufsbildende Schulen Holzminden, in Zusammenarbeit mit der DLRG-Ortsgruppe Holzminden ist zu Ende – insgesamt mit enormem Erfolg!

Zahlreiche Spenden von Anwohnern, Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrkräften, Sammlungen in Kindertagesstätten wie beispielsweise in der Kita Deensen gingen im Laufe dieser Woche zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine ein. Neben der DLRG und der BBS Holzminden beteiligten sich das Autohaus Vatterott, der Ambulante Pflegedienst Kraft und Pfeil großzügig.

„Wir danken allen Spenderinnen und Spendern ganz herzlich“, so die Schülerinnen und Schüler der Umwelt AG von der BBS Holzminden. Ausschlaggebend für die Realisierung der Aktion waren Gespräche der Schülerinnen und Schüler über den Krieg in der Ukraine. Die Schülerin des beruflichen Gymnasiums, Merle Schuwicht, zugleich auch Mitglied der DLRG-Ortsgruppe Holzminden, berichtete von der Spendenaktion einer aus der Ukraine stammenden Stadtoldendorferin, die zusammen mit weiteren DLRG-Mitgliedern initiiert wurde. Das Ziel: die humanitäre Hilfe im jüngsten Krieg in Europa – hier mangelt es besonders an überlebensnotwendigen Gütern.
Die Idee begeisterte die Schüler der Georg-von-Langen-Schule und sie beschlossen die Unterstützung dieses Vorhabens. Zusammen mit den Studienrätinnen Chiara Kockmann und Juliane Böck organisierten die Freiwilligen kurzfristig die Spendenaktion an der Schule BBS Holzminden. Unterstützung erfuhren sie von vielen Seiten, auch innerhalb der Schule unter anderem von dem Fachpraxislehrer Stephan Oppermann, der innerhalb eines Tages die Sammelbox für die Medikamente baute. Auch das Hausmeister-Team unter Leitung von Herrn Rolf Willer hatte diese Woche viel zu tun, um die Boxen regelmäßig zu leeren. Schon am zweiten Tag kamen sechs volle Kartons zusammen. Der Abstellraum platzte zum Ende der Aktion aus allen Nähten: Ein voller Erfolg!

Am Freitagnachmittag wurden die Spenden im Beisein einiger mitwirkender Schülerinnen und Schülern sowie den zuständigen Lehrkräften und des Schulleiters Herrn Hölzchen von der DLRG Holzminden abgeholt. Nach dem Sortieren werden die Spenden an die ukrainische Grenze gebracht, wo sie bereits erwartet werden.

In Verbindung stehender Artikel:

Gemeinsame Hilfsaktion für die Ukraine

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing

Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.