02.08.2018 Donnerstag Lebensgefährlicher Sprung von Holzmindener Weserbrücke

Ein Zusammenschnitt Bild: TAH

Wie der Täglicher Anzeiger Holzminden bereits berichtete, war die Mutprobe eines jungen Mannes nicht nur leichtsinnig sondern akut lebensgefährlich.

Am Samstag war ein Mann von der Holzmindener Weserbrücke in das gerade einmal ein Meter tiefe Wasser gesprungen. Dabei zog er sich zum Glück "nur" eine Verletzung im Gesicht zu. Die DLRG Holzminden rät, trotz des geringen Wasserstandes und der lockenden Abkühlung das Schwimmen in der Weser zu unterlassen. Die starke Strömung, die Schifffahrt und scharfe Gegenstände machen das Schwimmen in der Weser zu einem gefährlichen Unterfangen!

Zum Nachlesen: https://www.tah.de/lokales/lokalnachrichten/news-single/holzminden-eine-total-bescheuerte-mutprobe.html

Kategorie(n)
Veranstaltungen

Von: Niko Stille

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Niko Stille:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden