01.04.2018 Sonntag Lebensretter veranstalten Spendenschwimmen zum Jubiläum

Von links: Holger Lüders (2. Vorsitzender), Doris Peil (25 Jahre), Marco Streicher (10 Jahre), Kirsten Lüders (25 Jahre) und Sabine Kleinod (40 Jahre)

Mitgliederversammlung der DLRG Holzminden

Das 90. Geschäftsjahr der DLRG Ortsgruppe Holzminden wurde mit der stattgefundenen Mitgliederversammlung eingeläutet. Die seit 1928 bestehende Ortsgruppe hat daher einiges zu feiern. Im Zuge der Versammlung wurde neben einem offiziellen Empfang für Kollegen, Politik und Freunde der Ortsgruppe beschlossen, ein Jedermann-Schwimmen zu veranstalten. In zehn Stunden soll am 25. Augst jeder Bürger, Verein oder Familie die Möglichkeit bekommen, für einen guten Zweck im Freibad Holzminden zu schwimmen. Der Erlös dieser Veranstaltung soll der Finanzierung des neuen Rettungsbootes zu Gute kommen, für das noch über 25.000 Euro fehlen. Für diese Summe kann die Ortsgruppe nicht alleine aufkommen. Neben den bereits erhaltenen Geldern von Stadt und Landkreis freut sich der Verein also weiterhin über Spenden, egal in welcher Höhe.

Im folgenden Bericht des Vorstandes begann Ann-Christine Meier damit, darzulegen, wie es aktuell finanziell um die Ortsgruppe steht. Sie bedankte sich bei allen für die nahezu unzählbar vielen stattgefundenen Ausbildungsstunden und ging nun zu den Ausgaben im vergangenen Geschäftsjahr über. Zum einen musste aufgrund geänderter GUV-Richtlinien ein neues Unterwassertelefon angeschafft werden. Die Reparatur und Aufrüstung des alten Telefons wäre zu teuer gewesen. Weitere Anschaffungen waren ein neuer Scheinwerfer für das Auto und neue Ausrüstung für Taucher. Die detaillierten Ausgaben waren der Versammlung in ausliegenden Diagrammen dargestellt. 

Für das Geschäftsjahr 2018 rechnet Sie mit einem Verlust, wenn das neue Hochwasserboot beschafft wird. Auch die kostspieligen, aber dringend notwendigen Reparaturen am LKW und die Ausstattung der Jugend mit Einsatzkleidung werden auch 2018 wieder einen großen Posten einnehmen. 

Dann wurde noch die Mitgliederstatistik bekannt gegeben. Im Vergleich zu Ende 2016 konnte 2017 ein Zuwachs von 30 Mitglieder verzeichnet werden. Damit hat der Verein aktuell 168 Mitglieder.

Abschließend gab sie bekannt, dass sie sich aus privaten und beruflichen Gründen wohl bei den nächsten stattfindenden Wahlen 2019 nicht wieder als Kassenwartin aufstellen lassen wird.

Holger Lüders knüpfte an Ann-Christins Vortrag an. Als 2. Vorsitzender und technischer Leiter Einsatz gab er einen Überblick über veranstaltete Übungen und Veranstaltungsabsicherungen. 2017 gab es für die Ortsgruppe keine Wasserrettungseinsätze, dafür eine Hilfeleistung an Land, als ein Fahrzeug Feuer gefangen hatte. Mit dem mitgeführten Feuerlöscher konnte das Feuer vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr gelöscht werden.

Ebenfalls ging er auf den Ausbildungsstand der ET2 ein und begründete den Kauf des neuen UW-Telefons. Mit Inkrafttreten der neuen GUV 0150-002 Verordnung muss nun bei bestimmten Einsätzen mit Vollgesichtsmaske und UW-Telefon getaucht werden.

Susanne Gerlach (Technische Leiterin Ausbildung) legte kurz dar, dass das Angebot für die jungen Jugendlichen des Vereins 2017 erweitert wurde und auch 2018 weitere Veranstaltungen in Planung seien. 2017 gab es neben den normalen JET-Treffen zum Beispiel eine Halloween-Übernachtungs-Party. Außerdem werden in den nächsten Wochen Teilnehmer ihr Grundblock im Schwimmen- und Rettungsschwimmen abschließen, um dann im nächsten Schritt den Lehrschein erwerben zu können.

Eine wegweisende Entscheidung stand ebenfalls auf dem Tagesplan: Die Nachwahl eines ersten Vorsitzenden. Von den anwesenden Mitgliedern im Hotel Kiekenstein ließ sich als einziger Kandidat Steffen Gerke aufstellen. Die Versammlung wählte ihn einstimmig zum ersten Vorsitzenden.

Der weitere Ablauf sah Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften vor. Das silberne Vereinsabzeichen erhielt Sabine Kleinod für 40 Jahre Treue. Neben ihr konnten drei weitere Frauen geehrt werden: Kirsten Lüders, Sylvia Struck und Doris Peil konnten stellvertretend vom zweiten Vorsitzenden ihre Urkunden für eine 25-jährige Mitgliedschaft entgegennehmen. Für zehn Jahr Vereinstreue konnten Marco Streicher sowie Hanna und Justus Marquardt geehrt werden.

Alle Ehrungen in der Übersicht: 

40 und 25 Jahre:

Name, Vorname

Eintr. Datum

Dauer

Kleinod, Sabine

01.01.1978

40 Jahre

Lüders, Kirsten

24.01.1993

25 Jahre

Struck, Sylvia

01.08.1993

25 Jahre

Peil, Doris

01.09.1993

25 Jahre

Ehrungen für 10-jährige Mitgliedschaften:

Name, Vorname

Eintr.Datum

Hillebrecht, Darius

01.01.2008

Koch, Peter

02.01.2008

Lollo, Lukas

01.02.2008

Marquardt, Hanna

01.01.2008

Marquardt, Justus

01.01.2008

Streicher, Marco

01.01.2008

Tursun, Ahmet

01.11.2008

Tursun, Mir

01.11.2008

 

Kategorie(n)
Veranstaltungen

Von: Niko Stille

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Niko Stille:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden