27.01.2015 ManV 3 Schulbus

Um 8:00 Uhr wurde im Landkreis HOL MAN V 3 ausgelöst. Bei glatter Fahrbahn war ein Schulbus auf dem Weg nach Dassel in den Graben gerutscht. Der mit 58 Kindern und Jugendlichen besetzte Schulbus konnte seine Türen nicht öffnen, sodass die Insassen durch eine Seitenscheibe das Fahrzeug verlassen mussten. Mit einem angeforderten Ersatzbus wurden die Kinder in das Dorfgemeinschaftshaus nach Heinade gefahren. Dort konnten die Rettungskräfte die erste Sichtung vornehmen. Hierbei stellten die Notärzte bei einem Kind eine zu vermutende schwerere Verletzung fest. Das Kind wurde daraufhin vorsorglich mit dem Rettungshubschrauber in die Uni Klinik Göttingen geflogen. Glücklicherweise hat sich die Vermutung nicht bewahrheitet. (HL)


Weseranschwimmen ⇐ Letzter Bericht | Nächster Bericht ⇒ Vorstellung der DLRG Hol bei FFW Boffzen