22.03.2014 GUV-Tauchen

Am heutigen Samstag haben die Einsatztaucher ihre ersten GUV-Tauchstunden in diesem Jahr gemacht. In einem Angelteich in Holzminden wurde von 3 unserer Kameraden das Tauchen an der Leine geübt. Hierbei wurden verschiedene Suchtechniken durchgeführt. Bei der Suche parallel zum Ufer läuft der Leinenführer mit dem Taucher parallel am Ufer entlang. Bei der sogenannten Scheibenwischer Methode bleibt der Leinenführer an einem festen Punkt stehen und der Taucher taucht immer hin und her. Nach jeder Runde wird die Leine verkürzt, bis das gesamte Areal abgesucht ist bzw. das Gesuchte gefunden wurde.

Bei diesen Übungen geht es nicht nur darum, das gelernte immer wieder aufzufrischen, sondern auch darum die hiesigen Teiche kennenzulernen. Interessant hierbei sind der Zugang zum See, die Beschaffenheit des Untergrundes usw. Außerdem sind diese Übungen nach GUV vorgeschrieben. So muss jeder Einsatztaucher im Jahr 5 Tauchstunden unter einsatzähnlichen Bedingungen nachweisen. (KG)